Raucherentwöhnung

 Ich war bei Herrn Abel zur Raucherentwöhnung.Es gelang ihm nicht,mich ins Unterbewustsein zu bekommen.Nach 3 Stunden und 80 Euro weniger in der Tasche durfte ich gehen.Ich rauche nach wie vor.

Ich habe darafhin noch 2 E-Mails gesendet,aber ohne Reaktion !

Schade !

Hallo,Her Abel

Nachdem ich nun zu Hause bei Nachbarn und auf der Arbeit bei Kollegen Bericht „erstattete“ und sagte,dass es bei mir nicht klappte und Sie mir dann noch volle 80€ abnahmen,waren alle sehr erbost.
Es gab mehrere die zu Ihnen kommen wollten,(nicht nur Raucherentwöhnung)aber als sie dieses von mir hörten,kommt nicht einer mehr !
Wenn Sie mir vieleicht die Hälfte abgenommen hätten,wäre es ok.,aber so ??
Sie müssten jeden aufklären,bei nicht gelingen,auch volles Geld !

Mit freundlichen Grüssen

Micha

2 Gedanken zu „Raucherentwöhnung

  1. M.Abel

    Sehr geehrter Herr (ich nehme an) Lorenz?,

    da hier nur mit Micha gezeichnet ist. Nicht bei jeder Sitzung ist ein hundertprozentiger Erfolg zu verzeichnen, was aber von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Sicher ist aber das ich auf Ihre e-mails reagiert und geantwortet hätte, wenn ich sie bekommen hätte. Jeden Tag erreichen mich mails mit Fragen zur Hypnose oder zu verschiedenen Themen dazu, warum sollte also gerade Ihre mail nicht bei mir ankommen? Wie Sie aber oben richtig bemerkten, habe ich mit Ihnen über volle 3 Std. gearbeitet, sehen Sie sich einmal in Internet um was sonst für 3 Std. Hypnose berechnet wird. Dazu kommt, da Sie sich ja aus welchen Gründen auch immer wach hielten, wäre es Ihnen jederzeit möglich gewesen die Sitzung vorher abzubrechen und zu gehen, was Sie aber nicht taten. Weiterhin haben Sie eine CD zum Mentaltrainig und Rauchentwöhnung erhalten die Sie hier gar nicht erwähnen. Diese CD dient gleichzeitig dazu, sollte eine Sitzung mal nicht die nötige Tiefe erreichen, sich damit die nötige Entspannung „anzutrainieren“. Als einzige in der klinisches Hypnose erwähnte Möglichkeit nicht die nötige Entspannung zu finden ist Angst davor. Ansonsten gibt es nur noch körperliche Schmerzen oder neurologische Erkrankungen, bei denen dann eh keine Sitzung oder nur nach Rücksprache mit dem Hausarzt durchgeführt wird. Wie Sie ja auch wissen haben wir ein fast einstündiges Vorgespräch geführt bei dem alle von Ihnen gestellten Fragen beantwortet wurden. Eine wirkungsvolle Sitzung setzt immer die volle Bereitschaft dazu voraus und natürlich den willen auch wirklich mit dem Rauchen aufzuhören. Manchmal kommen Klienten die „von der Ehefrau geschickt wurden“ um sich das rauchen abgewöhnen zu lassen, solche Klienten nehme ich gar nicht erst an, denn die haben nichts davon. Die Bereitschaft es wirklich zu wollen muss schon vorhanden sein.
    P.S. Manche glauben wirklich noch man geht zum Hypnotiseur der schnippst mit dem Finger, dann ist man im Tiefschlaf und beim zweiten mal schnippsen erwacht man als Nichtraucher. Aber zum Glück gibt es von diesen Unwissenden Menschen nur sehr wenig. Auch kann und sollte sich jeder der vor hat Hypnose zu erleben sich ausreichend z.B. im Internet belesen. Zumindest kann man dann dort anrufen und sich umfassen über einen Ablauf und die Erfolgaussichten informieren.

    Mit freundlichem Gruss

    M.Abel

  2. Nik

    Hi , ich habe mich auch mit der Rauchentwöhnung beschäftigt.
    Bin seit Sept. 09 also fast 6 Wochen dank Lasertherapie.
    Die Behandlung war spitze und ich habe keine Nebenwirkungen.
    http://www.relief.de oder mal in der Grubenstrasse 20 in Rostock vorbei gehen.
    1 jährige Nachbetreung

Kommentare sind geschlossen.