Archiv für den Autor: StadtNews

Leberspezialisten tagen in Rostock

Fhrende Leberspezialisten aus aller Welt werden Freitag auf einer Tagung in Rostock-Warnemnde zusammenkommen. Im Mittelpunkt des diesjhrigen Symposiums fr Leberdialyse steht die Verbindung von Leberversagen und Blutvergiftung, das teilten die Veranstalter heute mit. Chronisch Leberkranke seien hufig besonders anfllig fr Infektionen etwa der Atem- oder Harnwege. Dies knne zum kompletten Leberversagen und in der Folge zur Blutvergiftung fhren. Die Sterblichkeit in solchen Fllen liege bei bis zu 80 Prozent.

Gelesen auf ln-online.de

Land unter in der Rostocker Innenstadt

Starke Regenflle haben in der Nacht Rostocks Innenstadt berflutet. Auch in den Auenbezirken entstanden enorme Wasserschden. Auf den Straen stand das Wasser zeitweise bis zu einem Meter hoch, woraufhin mehrere Fahrzeuge weggeschwemmt wurden. Der Warnowtunnel in dem sich ebenfalls das Wasser sammelte, wurde bis auf weiteres gesperrt.

Gelesen auf ln-online.de

Nur geringe Beteiligung bei Landtagswahl erwartet

Laut den Ergebnissen einer Forsa-Umfrage die in der heutigen Ausgabe der Ostseezeitung verffentlicht wurden, sei bei den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern mit einer uerst geringen Wahlbeteigung zu rechnen. Wie erfragt wurde, wollen am 17. September nur 37 Prozent der Wahlberechtigten whlen. 35 Prozent wrden sich nicht beteiligen, der Rest sei noch unentschlossen. Der Umfrage zufolge wrde die CDU die Wahl mit 30 Prozent der Stimmen gewinnen. Die SPD kme auf nur 28 Prozent. Die Linkspartei wrde von 16,4 Prozent(2002) auf 24 Prozent zulegen.

Gelesen auf ln-online.de

Autoknacker festgenommen

Eine Serie von Diebsthlen aus Autos wurde am Freitag beendet. Ein 41-jhriger Mann aus dem Kreis Bad Doberan ist verhaftet worden. Er wird beschuldigt seit dem Frhjahr auf Parkpltzen entlang der Ostseestrnde zwischen Brgerende und dem Darss Autoscheiben eingeschlagen und Wertgegenstnde aus den Fahrzeugen gestohlen zu haben. Unter anderem raubte er Taschen, Handys und Fototechnik. Insgesamt sollen 50 Taten auf seine Kappe gehen.

Gelesen in den Lbecker Nachrichten

Warnemnde besser vor Sturmfluten geschtzt

Warnemnde ist knftig besser gegen Sturmfluten gewappnet. Wie Umweltminister Wolfgang Methling (Linkspartei) am Mittwoch verkndete, sei die Stadt an der Auenkste jetzt selbst gegen eine „Wiederholung der extremen Sturmflut des Jahres 1872 geschtzt“. Die Dnen wurden auf einer Lnge von etwa 1.000 Metern durch Aufschttung verstrkt. Dazu wurden Dmme aus geotextilen Sandcontainern eingebaut.

Gelesen auf NDR.de

Dnemark sucht Arbeitskrfte in Norddeutschland

Dnische Firmen haben Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ins Auge gefasst. Durch die rumliche Nhe biete sich der Norden Deutschlands fr die Suche nach Arbeitskrften an, sagte Jan Vleugel von der Arbeitsvermittlung Eures (European Employment Service). In Dnemarkt gibt es ber 20.000 offene Stellen. Gesucht werden vor allem Handwerker wie Maler, Kfz-Mechaniker, Maurer, Zimmerer und Fleischer aber auch Busfahrer.

Gelesen auf NDR.de

Nur wenig Einschrnkungen bei Bush-Besuch

Wie die Polizeidirektion Rostock mitteilte, mssen Ostsee-Urlauber whrend des geplanten Besuchs von US-Prsident Bush in Mecklenburg-Vorpommern, nur mit wenig Einschrnkungen rechnen. Lediglich in Stralsund, Trinwillershagen, Heiligendamm und Laage sollen Straensperrungen errichtet und Fahrzeug- und Personenkontrollen durchgefhrt werden. Bush kommt nach derzeitiger Planung am 13. und 14. Juli nach Mecklenburg-Vorpommern.

Gelesen auf szon.de

Tanklastzug-Unfall: 75.000 Euro Schaden

Bei dem Unfall eines Tanklastzuges auf der Ostseeautobahn 20 nahe Tessin, ist am Montag ein Schaden von 75.000 Euro entstanden. Polizeiangaben zufolge war ein Reifen geplatzt, woraufhin der Lkw auf die Gegenfahrbahn geriet und umkippte. Der 45-jhrige Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Die rund 4.000 Liter Diesel die aus dem beschdigten Tank flossen, liefen in ein Auffangbecken.

Gelesen auf ln-online.de

Psychologin befragt misshandeltes Kind

Das mit Sure misshandelte Kind wurde nun erstmals von einer Psychologin befragt. Einem Sprecher der Staatsanwaltschaft zufolge konnte das Mdchen klare Angaben zu den Gewalteinwirkungen machen.
Das Kind wurde ber Jahre hinweg von der eigenen Mutter geqult und unter anderem dazu gezwungen tzende Substanzen zu trinken.

Gelesen auf news.yahoo.com

Tdlicher berfall – Verdchtiger auf der Flucht

Nach einem tdlichen Raubberfall auf einen 26-Jhrigen wird ein Tatverdchtiger per Haftbefehl gesucht. Der 22-jhrige Ukrainer soll sein Opfer vor zwei Wochen auf der Strae in Rostock angegriffen und brutal zusammengeschlagen haben. Der Mann erlag wenig spter an den Folgen seiner schweren Kopfverletzungen. Der mutmaliche Tter hat sich der Festnahme entzogen und ist seitdem auf der Flucht.

Gelesen auf e110.de

Universitt Rostock klagt gegen Schlieung der Jura-Fakultt

Die Universitt Rostock hat Klage gegen die Schlieung der juristischen Fakultt durch das Bildungsministerium beim Schweriner Verwaltungsgericht eingereicht. Per Eilantrag wurde das Aussetzen des sofortigen Vollzugs der Schlieung gefordert. Die Zielvorgabe der Landesregierung zur Entwicklung der Hochschule, die auch die Schlieung der Fakultt vorsieht, verstoe gegen die Hochschulautonomie, so Rektor Hans Jrgen Wendel.

Gelesen auf uena.de

Mit Fusten und Eisenstange zugeschlagen

Bei einer Schlgerei wurden in der Nacht zu Montag zwei Menschen verletzt . Polizeiangaben zufolge, schlugen drei zwischen 19 und 21 Jahre alte Tschetschenen nach einem Streit mit Fusten und einer Eisenstange auf vier Libanesen (16, 21, 22 und 50 Jahre) ein. Einem der Opfer wurde dabei das Bein gebrochen. Ein anderer erlitt eine Kopfplatzwunde. Nach den Ttern wird gefahndet.

Gelesen in den Lbecker Nachrichten

„neue leben“ bleibt Hauptsponsor von Hansa

Das Logo der Versicherungsgesellschaft „neue leben“ prangt auch in der nchsten Saison auf der Brust der Spieler des FC Hansa Rostock. Wie der Verein bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem Hauptsponsor um ein Jahr bis 30. Juni 2007 verlngert. „Wir freuen uns natrlich sehr, dass die neue leben trotz der sportlich sicher nicht optimal verlaufenen Saison weiterhin an unserer Seite steht und wir so die erfolgreiche Partnerschaft der vergangenen zwlf Monate fortsetzen knnen“, sagte Hansas Vorstandsvorsitzende, Dirk Grabow.

Gelesen auf yahoo.news.com

Brandanschlag auf leerstehendes Haus

Unbekannte haben am Montagabend ein leerstehendes rztehaus in Ltten Klein in Brand gesetzt. Wie die Polizei mitteilte sei das Feuer auf mehreren Etagen ausgebrochen. Der Brand konnte gelscht werden, bevor der gesamte Komplex in Flammen stand.

Gelesen auf news.yahoo.com

rzte bluten fr ihre Patienten

Rund 300 rzte aus Rostock und Greifswald haben heute in Rostock fr hhere Gehlter und bessere Arbeitsbedingungen demonstriert. Mit einer Blutspendeaktion machten die rzte darauf aufmerksam, dass sie fr ihre Patienten „bluten“ wrden.

Gelesen in den Lbecker Nachrichten

Fnf Polizeiwagen in Unfall verwickelt

Auf dem Weg zu ihrem Einsatz beim Fuballspiel FC Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden sind mehrere Polizeibeamte aus Schleswig-Holstein am Sonntag verunglckt. Bei einer Baustelle auf der A19 sei es zu einem Auffahrunfall gekommen, an dem fnf Polizeifahrzeuge beteiligt waren. Dabei wurden 21 Beamte leicht verletzt.

Gelesen im Hamburger Abendblatt

Europaweit erster Fall von Zeckenlhmung

Tropenmediziner haben erstmals in Europa einen Fall von Zeckenlhmung nachgewiesen. Laut einem Bericht der „Ostsee-Zeitung“, der vom Chef des Tropeninstituts der Universitt, Emil Reisinger, besttigt werden konnte, wurde im Sommer letzten Jahres ein 47-jhriger Rostocker mit typischen Symptomen wie Lhmung und Doppeltsehen behandelt. Der Erreger konnte zwar nicht nachgewiesen werden, die Mediziner konnten aber alle anderen Mglichkeiten ausschlieen.

Gelesen in den Lbecker Nachrichten

Mit Baumstamm Autobahn blockiert

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag die Rostocker Stadtautobahn mit einem Baumstamm blockiert. Dazu legten sie den acht Meter langen Stamm quer ber drei Spuren. Glcklicherweise bemerkte ein Autofahrer das Hindernis rechtzeitig, und informierte die Polizei, wodurch Unflle verhindert werden konnten.

Gelesen in den Lbecker Nachrichten

Sieben Verletzte am 1. Mai

Mit einem Polizeiaufgebot von etwa 4000 Beamten, darunter 26 berittene Polizisten, konnten gewaltsame Auseinandersetzungen am gestrigen 1. Mai in Rostock weitgehend verhindert werden. Dennoch wurden 101 Personen festgenommen. Sieben Menschen, darunter drei Polizisten wurden leicht verletzt.

Gelesen auf news.yahoo.com

Flitzer mssen zahlen

In einem bundesweit beispielhaften Prozess, entschied das Rostocker Oberlandesgericht zu Gunsten des FC Hansa Rostock, der drei Stadionflitzer auf Schadensersatz verklagt hatte. Der Verein wurde vom DFB zu einer Strafe von 20.000 Euro verurteilt, kann diese aber von den drei Nackedeis einfordern, da diese, laut Urteilsbegrndung, den Schaden verursacht htten.

Gelesen auf news.yahoo.com

Innenstadt am 1.Mai gesperrt

Wegen der befrchteten Krawalle wird das ffentliche Leben am 1. Mai in Rostock weitgehend zum Erliegen kommen. Wie Mecklenburg- Vorpommerns Innenminister Gottfried Timm (SPD) ankndigte, werde die Innenstadt fr Fahrzeuge gesperrt sein und der ffentliche Personenverkehr nahezu ruhen.

Gelesen auf Uena.de

Lehrer-Streik

Rund 800 Lehrer haben sich laut der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft heute in Rostock versammelt. Siet dem Vormittag wird für einen Abschluss des Flächentarifvertrages gestreikt.

Gelesen in den Lübecker Nachrichten.

Rostock schaltet Lärmtelefon

Rostock schaltet heute ein Lärmtelefon. Unter der Nummer (0381) 7330 können sich´die Hansestädter über krankmachenden Lärm informieren und störende Lärmquellen zur Anzeige bringen. Zwischen 10.00 und 16.00 Uhr stehen Mitarbeiter des Umweltamtes für Fragen und Beschwerden zur Verfügung.

Gelesen auf news.yahoo.com

Vermisster Mann aus Rostock tot aufgefunden

Am Samstag wurde ein seit Anfang April vermisster Mann aus Rostock ist tot aufgefunden. Polizeiangaben zufolge wurde der 76-Jährige von Passanten auf einem verlassenen Betriebsgelände entdeckt. Die Todesursache war zunächst unklar. Eine Obduktion wurde beantragt.

Gelesen auf news.yahoo.com

Anwalt schießt auf zwei Männer

Ein 35-jährige Anwalt aus Rostock hat am vergangenen Donnerstag auf zwei Männer geschossen. Diese sollen ihn in seiner Kanzlei bedroht haben. Einer der Angreifer wurde am Bauch getroffen und lebensgefährlich verletzt. Der Anwalt flüchtete zunächst, stellte sich aber eine Stunde später den Behörden. Der Anwalt ist Verteidiger von Angeklagten aus der Rotlichtszene.

Gelesen auf news.yahoo.com

Anwalt schießt auf zwei Männer

Ein 35-jährige Anwalt aus Rostock hat am vergangenen Donnerstag auf zwei Männer geschossen. Diese sollen ihn in seiner Kanzlei bedroht haben. Einer der Angreifer wurde am Bauch getroffen und lebensgefährlich verletzt. Der Anwalt flüchtete zunächst, stellte sich aber eine Stunde später den Behörden. Der Anwalt ist Verteidiger von Angeklagten aus der Rotlichtszene.

Gelesen auf news.yahoo.com

Kabelschaden legt Rostocker Behörden lahm

Nach einem Kabelschaden ist seit heute Morgen nahezu die gesamte Stadtverwaltung von Rostock lahm gelegt. Bei Bauarbeiten in der Innenstadt war ein Datenkabel beschädigt worden, mit dem die Ämter und Außenstellen der Behörde miteinander vernetzt sind. Betroffen von dem Schaden sind unter anderem die Zulassungsstelle, Bußgeldstelle und Ortsämter mehrerer Stadtteile.

Gelesen auf news.yahoo.com

Polizei stoppt Zerstörungstour von Jugendlichen

Am Montagmorgen wurden vier randalierende Jugendliche von der Rostocker Polizei festgenommen. Im Zuge einer Zerstörungstour haben die 16- und 17-Jährigen an vier Haltestellen die Scheiben der Wartehäuser zerstört, Zaunfelder einer Baustelle umgeworfen und eine Ampel beschädigt. Bei drei der Randalierer wurden Betäubungsmittel gefunden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausen Euro.

Gelesen auf news.yahoo.de

Prozess wegen Belästigung von Eva Herman

Vor dem Rostocker Amtsgericht muss sich heute ein 64-Jähriger wegen Belästigung verantworten. Der Angeklagte soll ab Mai 2005 mehrfach Fax-Nachrichten und E-Mails an die Tagesschausprecherin Eva Herman und eine Kollegin geschickt haben. Obwohl er vom NDR mehrfach aufgefordert wurde, die Damen in Ruhe zu lassen, belästigte er sie weiter. Durch Nachrichten mit beleidigendem Inhalt wollte er die Frauen zu einem Treffen drängen.

Gelesen auf news.yahoo.de

Frau tot in Wohnung gefunden

Am Freitagmorgen wurde ein 38-jährige Frau tot im Wohnzimmer ihrer Wohnung in Rostock-Lichtenhagen aufgefunden. Die Leiche wies massive Kopfverletzungen auf. Neben ihr lag ein zerbrochener Baseballschläger, der wohl als Tatwaffe diente.
Die Ermittlungen nach Täter und Tathergang dauern, nach Polizeiangeben, an.

Gelesen auf MVregio.de